Allgemeine Geschäftsbedingungen von Karsten Hölck für alle Geschäfte mit Werbekunden, -Mittlern und –Agenturen

1. Geschäftstätigkeit

Karsten Hölck vermittelt Dienstleistungen auf dem Gebiet Online Marketing, insbesondere E-Mail-Marketing, Online Reichweiten Marketing und Affiliate Marketing. Dabei bedient sich Karsten Hölck lizenzierter Software verschiedener Fremdanbieter. Karsten Hölck vermarktet Adressdaten aus eigenen und fremden Beständen Die Erfüllung erteilter und angenommener Aufträge wird von Karsten Hölck im eigenen Namen und auf eigene Rechnung im Auftrag des jeweiligen Werbekunden (nachfolgend „Auftraggeber“ genannt) durchgeführt.

2. Geltungsbereich

Diese Bedingungen haben ausschließliche Geltung für die in Ziffer 1. Genannten Dienstleistungen von Karsten Hölck . Karsten Hölck erkennt von den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Auftraggebers nicht an. Diese werden selbst dann nicht Vertragsbestandteil, wenn Karsten Hölck ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.

3. Vertragsabschluss

3.1 Die Angebote von Karsten Hölck sind freibleibend. Ein Vertrag zwischen Karsten Hölck und dem Auftraggeber kommt entweder durch schriftliche Bestätigung oder durch Erfüllung des Auftrages seitens Karsten Hölck zustande. Karsten Hölck kann einen Vertragsschluss ohne Angabe von Gründen ablehnen oder von der Anerkennung zusätzlicher Bedingungen abhängig machen. Es gelten die jeweils zum Vertragsabschluss gültigen Preislisten Karsten Hölck, soweit einzelvertraglich nichts anderes vereinbart wurde.

3.2 Mündliche Nebenabreden und Änderungen bereits bestätigter Aufträge werden nur wirksam, wenn sie von Karsten Hölck schriftlich bestätigt sind.

4. Pflichten des Auftraggebers

4.1Der Auftraggeber ist verpflichtet, spätestens drei Arbeitstage vor Beginn der Dienstleistung, sämtliche für eine ordnungsgemäße Ausführung der Dienstleistung erforderlichen Informationen und Materialien zukommen zu lassen. Das Material muss sich für die vereinbarten Zwecke, insbesondere für die Bildschirmdarstellung im entsprechenden Umfeld und in der gebuchten Art und Größe eignen und dem vereinbarten Format entsprechen. Karsten Hölck behält sich das Recht vor, das vom Auftraggeber gelieferte Material zu bearbeiten und Änderungen und Korrekturen vorzunehmen, insbesondere hinsichtlich der Abmessungen, soweit dies zur optimalen Darstellung erforderlich und für den Auftraggeber zumutbar ist.

4.2 Der Auftraggeber bestätigt mit der Auftragserteilung, dass er sämtliche erforderlichen Nutzungsrechte der Inhaber von Urheber-, Leistungsschutz- und sonstigen Rechten an den von ihm gestellten Werbeunterlagen und –texten erworben hat und frei darüber verfügen kann.

4.3 Der Auftraggeber stellt Karsten Hölck von allen Kosten und Ansprüchen Dritter frei, die aus der Verletzung urheber-, wettbewerbs-, presse-, strafrechtlicher oder sonstiger rechtlicher Bestimmungen bei Karsten Hölck entstehen können.

4.4 Können Werbeaufträge aus Gründen, die im Risikobereich des Auftraggebers liegen, nicht oder fehlerhaft durchgeführt werden, wird die vereinbarte Werbung dem Auftraggeber trotzdem in Rechnung gestellt. Trifft Karsten Hölck keinerlei Verschulden an der fehlerhaften oder Nichtausführung, so hat der Auftraggeber keine Ansprüche gegen Karsten Hölck .

4.5 Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Dienstleistung unverzüglich nach dem Einstellen bzw. Erscheinen auf etwaige Fehler hin zu prüfen und innerhalb von 48 Stunden Karsten Hölck etwaige Beanstandugen schriftlich mitzuteilen. Unterlässt der Auftraggeber die rechtzeitige und formgerechte Mitteilung, so gilt die erbrachte Dienstleistung als vertragsgemäß..

5. Rücktrittsrecht

Karsten Hölck behält sich vor, auch nach Zustandekommen des Vertrages aus sachlich gerechtfertigten Gründen die Leistung abzulehnen, insbesondere für den Fall, dass eine Werbeschaltung urheber-, presse-, straf-, wettbewerbsrechtliche oder sonstige rechtliche Bestimmungen verletzt.

6. Zahlungen

6.1 Rechnungen sind sofort nach ihrem Erhalt ohne jeden Abzug auf das von Karsten Hölck angegebene Konto zu leisten. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung kommt es auf den Eingang des Betrages auf dem Konto an. Der Abzug von Skonto bedarf besonderer schriftlicher Vereinbarung.

6.2 sämtliche Entgelte verstehen sich zzgl. der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung.

6.3 Ist die Erfüllung des Zahlungsanspruchs wegen einer nach Vertragsschluss eingetretenen oder bekannt gewordenen Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Auftraggebers gefährdet, so kann Karsten Hölck die weitere Ausführung eines Schaltauftrags bis zur Bezahlung zurückstellen oder für weitere Werbeschaltungen unbeschadet, entgegenstehender früherer Vereinbarung, eine Vorauszahlung oder andere Sicherheiten verlangen.

6.4 Bei Zahlungszielüberschreitungen ist Karsten Hölck grundsätzlich berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Zinssatz für längerfristigere Refinanzierungsgeschäfte der Europäischen Zentralbank zu verlangen.

6.5 Befindet sich der Auftraggeber mit der Zahlung in Verzug oder wird gegen ihn Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt, so kann Karsten Hölck jegliche weitere Leistung und sämtliche Dienstleistungen, auch falls sie bereits vertraglich vereinbart waren, bis zur Bezahlung zurückstellen und für weitere Dienstleistungen unbeschadet, entgegenstehender früherer Vereinbarungen, eine Vorauszahlung oder andere Sicherheiten verlangen.

7. Haftung

7.1 Schadenersatzansprüche gegen Karsten Hölck sind unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen. Karsten Hölck haftet nur bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft bis maximal zum Auftragswert. Dies gilt auch für Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen und gesetzliche Vertreter von Karsten Hölck.

7.2 Soweit Karsten Hölck dem Grunde nach haftet, ist der Schadensersatz auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Ein Ausgleich von atypischen oder nicht vorhersehbaren Schäden findet nicht statt.

7.3 Alle Schadensersatzansprüche verjähren ein Jahr nach Beginn der regelmäßigen gesetzlichen Verjährung.

8. Schlussbestimmungen

8.1 Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit rechtlich zulässig, der Sitz von Karsten Hölck . Karsten Hölck ist allerdings berechtigt, Ansprüche gegen den Auftraggeber auch an jedem anderen für diesen zuständigen Gericht geltend zu machen.

8.2 Für die Vertragsabschlüsse gilt deutsches Recht.

Stand: April 2016