Ihr E-Mail Marketing läuft nicht so wie geplant und die Response lässt zu wünschen übrig? Da kann Ihnen Albert Einstein weiter helfen. Erfolgreiches E-Mail Marketing heißt: Kompliziertes einfach zu machen und sich beim erstellen einer Kampagne Zeit zu nehmen. Welches Know-how Sie dabei von Aliens, Raumschiff Enterprice oder von einer – vor dem Aussterben bedrohter Art – lernen können, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Der Kundennutzen: Alles ist relativ!

Die Relativitätstheorie ist komplex. Einsteins Aussage „Alles ist relativ“ trifft es für diese Theorie als Formel auf den Punkt. Drei Worte die stellvertretend für die großen Zusammenhänge in unserem Universum stehen. Für die Beschreibung der Produkte in Ihrem E-Mail Werbemittel bedeutet das, den unmissverständlichen Nutzen für Ihren Kunden heraus zu arbeiten. Auch komplizierte Aspekte Ihres Produktes lassen sich mit etwas Überlegung einfach formulieren. Hier lohnt es sich Zeit zu investieren. Bemühen Sie sich mit einfachen und wenigen Worten den Kundennutzen für das Produkt hervor zu heben.

Die Leser Ihrer Werbebotschaft sind keine Aliens…

…und bei Ihrem Produkt handelt es sich vermutlich auch nicht um UFO-Technik. Also Schluss mit Bullshit-Bingo in den Werbetexten. Vermeiden Sie lange Einführungssätze und komplizierte Formulierungen. Eliminieren Sie unnötige Füllwörter. Kommen Sie schnell auf den Punkt. Ihre Leser haben nur wenig Zeit im Tagesablauf übrig . Halten Sie Ihre Textblöcke in einem einfachen, prägnanten und leicht verständlichen Satzaufbau. Ihre Leser werden es im Idealfall mit vielen Klicks und Handlungsaktionen auf der Landing Page danken.

Bilder sollen dokumentieren und im Kopf bleiben.

Die Wahl passender Bilder klingt einfach, kann aber bei näherer Betrachtung kniffelig sein. Sie müssen sich an die Corporate Identity Vorgaben ihres Unternehmens halten. Hierbei werden leider oft unpassende Bilder für ein E-Mail Werbemittel oder die Landing Page verwendet. Wichtig: Was im Bild gezeigt wird, muss mit der Aussage im Text zusammen passen. Eine gute Bildsprache verstärkt die Produkt Dokumentation beim Leser und bleibt im Kopf hängen.

Desktop Rechner vor dem Aussterben bedroht?

Lesen Sie Ihre E-Mails nur am Desktop Rechner? Dann gehören Sie zu einer, vor dem Aussterben bedrohten Art. So kommt es einem vor, wenn man den Aussagen von Herstellern mobiler Computer folgt. Tatsächlich sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass Ihre Werbebotschaft von einem stetig wachsenden Anteil mobiler Endgräte empfangen wird. Um zu vermeiden, dass Ihre Werbebotschaft hierbei untergeht, folgende Tipps:

  • Texte in einer entsprechenden Schriftgröße darstellen
  • Schalt-Buttons nicht zu klein und Bilder nicht in großen Dateien verarbeiten
  • Fakt ist: Lange Ladezeiten führen zum Aufmerksamkeitsabbruch und kosten mobilen Lesern Datenkontingent

Mit Responsive Design bin ich save!

Responsive Design (zu Deutsch: „reagierendes design“) ist richtig cool! Hierbei wird eine Website flexibel gestaltet. Das stellt sicher, dass am Desktop Rechner, Tablet oder Smartphone eine gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit gewährleistet wird. Aber Vorsicht: Beim E-Mail Werbemittel gelten andere Regeln!

Viele oldschool E-Mail Clients haben mit dem Responsive Design Probleme. Und alte E-Mail Clients, sind an Arbeitsplätzen häufig immer noch im Einsatz. Es gilt einen Kompromiss zu finden. Insbesondere beim B2B E-Mail Marketing. Meine Empfehlung: Bleiben Sie bei der Programmierung Ihres E-Mail Werbemittels im „oldfashioned“ HTML mit Tabellen. Hier wird die Darstellung von allen gängigen E-Mail Clients richtig dargestellt.

Tipp: Als einfacher Test eignet sich im Editor notepad ++ die Option „Send via Outlook“. Ist das E-Mail Werbemittel hier wunschgemäß dargestellt, sind Sie weitestgehend „save“.

Beam me up Scotty: Vom Raumschiff Werbemittel zum Planeten Landing Page

Sie erinnern sich bestimmt an Raumschiff Enterprice. Scotty konnte die Crew einfach vom Raumschiff auf einen Planeten beamen. Eben noch auf der sicheren Enterprice, fanden sich einen Augenblick später die Crew auf einem fremden Planeten wieder.

Im E-Mail Marketing wird nicht gebeamt. Hier wird geklickt! Die Zeitspanne vom Klicken im E-Mail Werbemittel bis zum Erreichen der Landing Page dauert auch nur einen Augenblick. Soweit zu den Parallelen. Für die Gestaltung Ihrer Landing Page bedeutet das: Hier wollen Sie den Besucher „einsammlen“. Wo er eben nur lesen musste, soll er jetzt konkret handeln. Hierbei dürfen Ihm keine Steine in den Weg gelegt werden. Die Handlungsaufforderung muss schnell und einfach zu finden sein. Die geforderte Handlungsaktion darf nicht zu kompliziert gestaltet werden. Beachtet man dies, steigt die Response Quote. Missachten Sie das, beamt- pardon – klickt der Besucher einfach unverrichteter Dinge weiter.

Fazit

Das Design Ihrer E-Mail Werbemittel und der dazugehörigen Landing Page bedarf höchster Aufmerksamkeit. Beides muss aufeinander abgestimmt sein und ineinander greifen. Machen Sie es Ihren Besuchern so einfach und komfortabel wie möglich. Dann besteht die Chance, daraus echte Interessenten und neue Kunden zu gewinnen.

Sprechen Sie mich an. Ich berate Sie gern ausführlich dazu.